Weshalb sollte ich nicht weiterlesen…

Dieser Beitrag bezieht sich auf oben genannten Titel (Quellenseite: „Spiritualität 1“)

Hey, du hast vermutlich diesen Link angeklickt, weil ich schrieb: „Wenn…, dann bitte ich dich, folgende anstrengende Texte nicht zu lesen.“
Weshalb nicht?
Schau, Sinn und Zweck dieser Seite ist kurzgefasst dieser: Damit du in der Liebe zu dir selber (Selbstannahme), in der Liebe zu Gott und in der Liebe zu deinen Mitmenschen wachsen kannst. Und das hat nichts mit komplizierten Wortenb zu tun. Einzig was du wissen und glauben solltest, ist: Gott liebt dich bedingungslos. Dieses Wort bedingungslos meint:
– Egal wer du bist,
– egal wo du bist
– egal woher du kommst
– egal welche Nationalität du hast (ist niemals wichtig für Gott- glaub`mir- wir sind allle „Erdenbürger“)
– egal ob du „zur Kirche“ gehst oder nicht
– egal was du getan hast
– egal was du vielleicht planst zu tun wo du genau weiss Gott sich nicht darüber freuen wird
– egal wie „religiös“ du bist /oder auch nicht
– egal ob du schwul/ oder lesbisch bist
– egal ob du vielleicht sogar mal „aus der Kirch“ rausgeschmissen wurdest
– egal!!! OK!! Einfach ganz egal. Gott liebt dich! Ohne „WENN…“, ohne „Aber…“ und auch ohne „Du solltest (zuerst)…!

 

WARUM? Weil Gott Gott ist- darum 😀 Und- weil ER dich aus LIEBE erschaffen hat!

Wusstest du, das die Bibel beschreibt, dass „der Allmächtige“, „der Schöpfer von Himmel und Erde, Land und Meere, der Tiere, der Pflanzen und der Menschen“, dass ER fast alles erschaffen hat „durch sein Wort“!!?? Mit Ausnahme der Tiere und DU 😀 <3 !!!
Dich hat er nämlich mit seiner eigenen Hand erschaffen! Du glaubst mir nicht? dann forsche hier mal ein paar Zeilen durch…

 

Hast du dieses 1. Kapitel der Bibel gelesen? Super! Nun das ist sozusagen der erste Schöpfungsbericht. wenn du willst geh noch einmal auf die Seite zurück und klick dich zum 2. Kapitel des 1. Mose durch. Dort findst du den „zweiten Schöpfungsbericht“. Dort erfährst du mehr…

Du kannst aber auch bequem folgende Zeilen lesen:

18 Gott, der Herr, dachte sich: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein lebt. Er soll eine Gefährtin bekommen, die zu ihm passt!“
19 Er formte aus dem Erdboden die Landtiere und die Vögel und brachte sie zu dem Menschen, um zu sehen, wie er sie nennen würde. Genauso sollten sie dann heißen.
20 Der Mensch betrachtete die Tiere und benannte sie. Für sich selbst aber fand er niemanden, mit dem er leben konnte und der zu ihm passte.
21 Da ließ Gott, der Herr, einen tiefen Schlaf über ihn kommen, entnahm ihm eine Rippe und verschloss die Stelle wieder mit Fleisch.
22 Aus der Rippe formte er eine Frau und brachte sie zu dem Menschen.
23 Da rief dieser: „Endlich gibt es jemanden wie mich! Sie wurde aus einem Teil von mir gemacht – wir gehören zusammen!“1
OK? OK?! OK!
Also nochmals von vorn`. Der folge TEXT, den ich dir rate nicht zu lesen, ist dazu geschaffen über derart koplexe Dinge Gedanken zu machen, die einem „etwas konfus“ machen können. DAS IST DER GRUND.Und wenn du es noch genauer wissen willst: Ich war 15 Jahre jung als ich mir anders krass intensiv Geanken darüber den Sinn des Lebens machte. Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Weshalb und wozu bin ich geboren? Nur um eines Tages zu sterben?
So, diese Art von Fragen habens echt krass „inn-sich“!!!
Das üble an der Sache war: Ich war so richtig scheisssseee d`rauf! Ich hoffe das es dir nicht ganz so übel geht.
Worauf ich hinaus möchte. Ich hatte wenige Wochen davorher einen ganz üblen „Trip“ und hätte mir beinahe das Leben genommen.- Ok!?
Also: Sich mit Lebensfragen auseinander zu setzen, dazu gehört auch das Nachsinnen über andere (geistliche) Dimensionen, kann- schlicht „zermürbend“ sein und einem (noch mehr) auf den „Depro“ bringen.
Genug Antwort bekommen auf die Frage „Warum?“?
Hey! Vergiss nicht zurück zu kommen 😀

Denn hier findest du noch einige andere Seite zum unersuchen:

Frei zum Läbe

Soulkids.de

Soulsaver.de

Leave a Comment.